Notlösungen

Nun sind wir schon einen Monat in der neuen Wohnung. Einiges fehlt noch, wir leben in Notlösungen.
Hier ein Teil meiner "Küche":
Zum Glück hatte der Kaffeeröster eine Outdoor-Spüle, die bei mir zur Indoor-Spüle wurde, damit ich wenigstens irgendwie abwaschen kann. Einen Kühlschrank haben wir auch, eine Mikrowelle, eine Kochplatte und seit gestern auch ein Mini-Backöfchen. Ich hoffe, dass wir bis Ende Juni die Küche bekommen, aber das ist noch nicht fix. So ist das halt schon mühsam.

Den ärgsten Stress haben wir jetzt aber hinter uns, da die alte Wohnung übergeben ist und somit eine Baustelle wegfällt. Viel Nerven kostet uns die Genossenschaft hier, weil bei allem, wofür die Genossenschaft brauchten, bisher etwas schieflief und alles ewig dauerte. Von falsch geschriebenen Namen auf Meldezetteln, über falsche Geburtsdaten, dann war wieder ich männlich auf dem Formular etc... Aufgegeben haben wir aus Kosten- und Nervenschon-Gründen das Vorhaben, statt der Duschtasse eine Badewanne einbauen zu lassen. Da hat die Vernunft gesiegt, obwohl ich eigentlich zum Glücklichsein eine Wanne brauche. Aber das ganze wäre erstens sauteuer und wenn wir hier wieder ausziehen, hätten wir da gar nichts davon - und zweitens bräuchte man dafür insgesamt drei Firmen (und man muss die Originalfirmen nehmen, da das Gebäude noch so neu ist wegen der Gewährleistung - also nix mit Firma wechseln, wenn man unzufrieden ist). Und es stockt schon bei der Sanitärfirma, die nach zig Telefonaten endlich ein Anbot schickte (das war vor zwei Wochen) und seither hört man nichts mehr. Also haben wir aufgegeben und eine Duschwand bestellt, die in zwei-drei Wochen da sein sollte. Dann kann man sich hier endlich auch ordentlich waschen, ohne das ganze Bad unter Wasser zu setzen. Wie die bisherigen Mieter das gemacht haben ohne Duschwand ist mir ein Rätsel. Wie auch immer - der Ehemann hat eine Notlösung gebastelt, besser als nichts ;-):
 Und sollte ich die Badewanne zu sehr vermissen, habe ich bei meiner Mutter um Bade-Asyl angesucht ;-).

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Menschenmengen ...

Hallo 2017!