Posts

Es werden Posts vom Mai, 2017 angezeigt.

Wenig Zeit ...

.. zum Posten finde ich gerade. Aber es gibt so viel zu tun. Ende des Monats übergeben wir die alte Wohnung. Dort muss noch einiges gemacht werden. Und natürlich ist auch hier noch lange nicht alles fertig. Vor allem die fehlende Küche ist ein wenig mühsam.
Aber wir genießen den kleinen Garten, überhaupt bei den derzeit herrschenden Sommertemperaturen. Der starke Südföhn kann auf der Terrasse überhaupt nicht an, also sitzen wir im Windstillen und freuen uns über den Blick ins Grüne. Bequeme Gartenstühle und ein paar Pflänzchen sind auch schon eingezogen hier.
Damit die von Moni bekommene Rose nicht so einsam ist, hat mir der Ehemann noch die wunderschöne "Louisa Stone" geschenkt, die sogar mehr Sonne abbekommt als ich im relativ schattigen Garten erwartet hatte. 

Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis wir hier so richtig angekommen sind - spätestens wenn auch die letzte Umzugskiste ausgepackt ist ;-). Das wird aber noch dauern, da das meiste Zeug für die Küche noch in Kis…

Einen schönen Muttertag

Bild
... wünsche ich allen Müttern, die diesen Tag gerne feiern!

Auszeit

Ich habe mir heute eine Auszeit genommen und die Mädels besucht. Die Freude rundum war groß, denn wir hatten uns seit Ostern nicht mehr gesehen.
Morgen muss ich einige Telefonate tätigen, denn uns fehlt immer noch die Genehmigung für den Umbau in der Küche (da fehlt der Elektroanschluss-Auslass für die Kochinsel) und für den Einbau der Badewanne (da ist im Moment nur eine Duschplattform oder wie immer man das nennen möchte - ohne Vertiefung, ohne Duschwand, sodass man überhaupt nicht duschen kann, ohne das ganze Badezimmer zu versauen). 
Heute hatte ich schon den Anruf des Möbelhauses, dass sich die Küche noch mehr verzögert, wenn da nichts weitergeht. Es ist zum .....


Wir leben noch!!!

Bild
Und zwar schon in der neuen Wohnung. Uns tut zwar alles weh und die am häufigsten benutzen Sätze hier sind im Moment "Weißt du, wo.....?"  und "Hast du... gesehen?" ;-).
Aber eins nach dem anderen. So sah unser Wohnzimmer am Abend vor dem Umzugstag aus:
 Am Umzugstag selbst standen wir schon sehr zeitig auf und karrten die Kisten auf den Gang hinaus:
Um 8 Uhr rückte der Umzugstrupp an - vier Männer, zwei Autos. Das ging ruckzuck. Der Ehemann blieb in der alten Wohnung, während ich in die neue radelte, damit ich hier Kisten und Möbel in Empfang nehmen kann. Veranschlagt waren 1,5 Tage für den Umzug. Fertig waren die Männer noch am selben Tag!!! Die Möbel wurden abgebaut oder am Stück geschleppt und in der neuen Wohnung wieder aufgebaut, wenn auch nicht geradegestellt etc... Aber egal  - am Mittwochabend hatten wir alles hier.
Nach einem sehr arbeitsintensiven Wochenende (DANKE an den Sohnemann, der mitangepackt hat!) sieht es hier nun halbwegs wohnlich aus. Die meis…

Die restlichen Malerarbeiten ...

Bild
.. wurden gestern erledigt, die Böden gewischt, etc... Heute Vormittag wird nochmals in der neuen Wohnung gearbeitet, am Nachmittag wird hier alles, was nicht noch ganz dringend gebraucht wird, verpackt.
Die Rose hat gestern auch ihren Platz im Gärtchen gefunden - der Ehemann hat sie netterweise eingepflanzt:

Viel zu kalt ist es für die Jahreszeit. Wir ließen es uns trotzdem nicht nehmen, den mitgebrachten Kaffee und die Reste des leckeren Guglhupfs, den Moni am Samstag mitbrachte, auf der Terrasse zu genießen. Der erste Kaffee im Stadtgarten :-)). Wer sich wundert, dass ich "Stadtgarten" schreibe - wir mussten irgendeine Unterscheidung einführen, denn es gab mittlerweile schon einige Missverständnisse, wenn nur vom "Garten" gesprochen wurde. Somit ist der große Garten im Burgenland einfach der "Garten" und der kleine eben der "Stadtgarten".
Hier eine gut eingepackte Verena auf der Terrasse: