Neuigkeiten von der Umzugsfront

Gestern war der Chef des Umzugsunternehmens hier, um alles anzusehen und einen Kostenvoranschlag zu machen. Und der Mann ist sehr flott - schon am 3. und 4. Mai werden wir umgesiedelt. Das geht nun wirklich alles sehr rasch voran. Uns macht das nichts - nun ist hier halt turbopacken angesagt.
Trotzdem werden wir heute Abend in den Garten fahren, um dort die begonnene Terrassenbaustelle fertigzustellen. Am Sonntagvormittag geht es dann zurück in die Stadt zum Weiterpacken. Aber wir liegen gut im Zeitplan - noch hat sich kein Stress breitgemacht.
Und weil wir beide Chaos gar nicht mögen, ist hier alles generalstabsmäßig durchgeplant ;-). Auf dem Plan der neuen Wohnung hat jeder Raum eine farbliche Markierung bekommen, die auch auf den Kisten zu finden ist, sodass diese leicht zugeordnet und entsprechend verteilt werden können. So sieht das dann aus:

Ich war heute Vormittag schon im Baumarkt, um ein paar Wandfarben zu besorgen. Der Ehemann hätte am liebsten alle Wände nur weiß. Das ist mir zu langweilig - ein paar farbige Akzente müssen schon sein. Aus diversen Gründen kamen aber nur recht helle Farben mit - und zwar hellgelb, hellgrün und sandfarben. Am Tag nach der Schlüsselübergabe wird schon das Tochterkind anrücken, um mir beim Pinseln zu helfen. Mit ihr arbeite ich besonders gerne zusammen - da gibt es immer jede Menge zu quatschen und lachen ;-). Um Johanna zu zitieren: "Ich freue sich schon!" ;-)))


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menschenmengen ...

Hallo 2017!

Bis auf einige Kleinigkeiten ...