Obstverarbeitung

Da wir am Wochenende im Garten Unmengen an Weintrauben geerntet haben und diese nicht alle wegnaschen können, haben wir gestern mit dem Dampfentsafter Traubensaft gemacht. Lecker ist er geworden:
Bei den ersten abgefüllten Flaschen ist der Saft immer heller, später wird er dunkler. Insgesamt 7 Flaschen sind es gestern geworden.
Hinterher gab's Riesenärger, da mein Küchenabfluss aus unerfindlichen Gründen restlos verstopft war. Normalerweise kann der Ehemann alles reparieren, aber da musste selbst er aufgeben, weil nix mehr ging. Heute Vormittag war der Installateur da und nun geht zum Glück wieder alles.
Während der Ehemann auf den Installateur wartete, habe ich mich mit Sohn, Tochter und den zwei Enkelmädchen in der SCS herumgetrieben - eindeutig der nettere Zeitvertreib! Wir waren ein bisschen bummeln und auf einen gemütlichen Kaffee. Der Sohn hat sich mit neuen Klamotten für die Taufe am Samstag eingedeckt. Und ich habe es genossen, alle Ablegerchen um mich zu haben ;-))).


Kommentare

Bastelhandwerk hat gesagt…
Ohhhh Verena,
Traubensaft von der eigenen Ernte, da beneide ich Dich wirklich, denn der ist natürlich mehr als nur köstlich.
Was war denn die Ursache der Verstopfung ??
Dass Du Dir den schöneren Part ausgesucht hast, ist ok, denn Frauen stehen da nur im Weg !!
Herzliche Grüße Renate
Verena hat gesagt…
Hallo Renate!
Laut Installateur war die Verstopfung einfach eine Alterserscheinung. Die mussten zu zweit relativ lange werken, bis alles wieder in Ordnung war.
Liebe Grüße
Verena

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menschenmengen ...

Hallo 2017!

Bis auf einige Kleinigkeiten ...