Die Kinder haben wir wohlbehalten ...

.. wieder den Eltern übergeben und sind nun wieder daheim. Wir wissen jetzt, warum man Kinder in jungen Jahren in die Welt setzen sollte. Zwei Tage Enkelkinderhüten und wir sind doch ziemlich groggy. Dabei waren die beiden wirklich brav, aber wir sind es halt nicht mehr gewohnt, für so kleine Menschlein die Verantwortung zu tragen - aufregend und schöööön war's! Die "Zuständigkeit" hat sich eigentlich von selbst ergeben bzw hat Johanna mehr oder weniger festgelegt, dass der Opa sich um sie kümmern soll. Sie ist ein richtiges Opa-Mäderl. Leider gibt es nur wenige Fotos von den beiden, da meist Luisa an mir dranhing und ich so nicht zum Fotografieren kam ;-). Dabei gab es so schöne Momente, als die zwei einträchtig nebeneinander im Garten auf einer Bank saßen und versuchten, Seifenblasen zu machen.

Am Abend belohnen wir zwei uns mit einer Pizza vom Lieferdienst ;-). Die letzten beiden Ferienwochen wollen wir jetzt dann noch im Garten genießen. Morgen oder übermorgen geht's wieder das Stück in den Süden!

Kommentare

Bastelhandwerk hat gesagt…
Guten Morgen Verena,
ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass zwei volle Tage anstrengend sind. Dies wohl deshalb, weil man es wirklich nicht mehr gewohnt ist. Aber ich habe überhaupt keine Zweifel, dass Ihr das gerne und mit viel Freude gemacht und genossen habt.
Ich freue mich jedes Mal, wenn ich unsere Eva Maria im Arm halten kann, das ist einfach ein wohliges Gefühl !!
Genießt die kommenden Wochenende und hab eine schöne Zeit !!
Mit herzlichen Grüßen Renate
erna-riccarda hat gesagt…
Hallo Verena,
Dein Post habe ich mit Schmunzeln gelesen ... Enkelkinder halten einen wirklich auf Trab, sogar brave. Die Kleinen haben einfach so viel Energie und erholen sich auch schneller als Großeltern, die zwar auch noch viel Elan haben, aber die Erholungsphasen benötigen einfach schon mehr Zeit :-)
Dazu habt Ihr ja noch Gelegenheit, somit viele Grüße und schöne Tage,
Erna
Anette Ulbricht hat gesagt…
Hallo Verena,
wir haben bisher drei Enkel. Da sie alle in der Nähe wohnen, sind sie öfter zum Essen hier oder besuchen uns mal kurz, wie Kinder das so tun. Wenn sie mal länger bleiben, bin ich hinterher auch immer platt. Aber schön ist es immer.
Ich kann dich also gut verstehen.
Liebe Grüße,
Anette

Beliebte Posts aus diesem Blog

Menschenmengen ...

Hallo 2017!

Bis auf einige Kleinigkeiten ...