Die Omama im Apfelbaum

... war eines meiner Lieblingsbücher als Kind. Ich fand die Geschichte von Mira Lobe einfach bezaubernd. Leider war ich nicht selbst im Besitz dieses Buchs und musste es ausleihen, um es lesen zu können. Da Moni meine Lese-Leidenschaft geerbt hat, hat sie dann das Buch bekommen, als sie das richtige Alter dafür hatte.
Langer Rede kurzer Sinn - hier das Cover des Buchs....
... und hier die Version 2012  ;-)):
Von Samstagvormittag bis heute nach dem Frühstück waren wir auf "Kurzurlaub" im Garten - schön war's. Und wie man sieht: an Apfelmangel leiden wir nicht grade ;-).

Kommentare

Moni hat gesagt…
Ein wenig vermisse ich den Federhut aber sonst isse schick, die Omama :-)
Hilda hat gesagt…
Ooooh, die Omama im Apfelbaum, das war auch eines meiner Lieblingsbücher - das hab ich als Kind bestimmt 10 x gelesen!
Und später habe ich es dann meinem Sohn geschenkt. Ich glaube ich hab das Buch sogar noch zu Hause ...

Klasse Idee - die Omama im Apfelbaum damals und heute. Gefällt mir seeeeeeehr ;-)

Liebe Grüße
Hilda
Verena hat gesagt…
Hallo Hilda!

Ich denke, jetzt ist das Buch leider nicht mehr so bekannt wie zu unserer Kinderzeit. Dabei ist es ein besonders schönes Kinderbuch.
Meiner Tochter habe ich auch viele andere Mira-Lobe-Bücher geschenkt und sie mochte sie alle sehr gerne.

Liebe Grüße
Verena
Johanna hat gesagt…
Hallo, bei der Suxh nach "Die Omama im Apfelbaum" bin ich hier gelandet...wie schön :-)
Ganz liebe Grüße
Johanna, ich komme wieder

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Hallo 2017!

Tulpen II