Zufällig mitgehört ...

.. habe ich heute ein Gespräch zwischen Mutter und anscheinend im Herbst schulpflichtiger Tochter. Diese hatte ärgste Probleme mit der Auswahl der Schultasche, denn diese muss ja täglich (!!!) zum "Outfit" passen!
Jetzt mal abgesehen davon, dass sich seit meiner Kinderzeit die Sprache sehr verändert hat und wir im Alter von 5-6 Jahren noch keine Ahnung hatten, was ein "Outfit" ist: Damals gab's für Mädchen eine rote Lederschultasche und für Jungs eine braune Lederschultasche. Aus, fertig! Keiner machte sich Sorgen um das Outfit, die Freude über die neue Schultasche war trotzdem groß. Wir haben das doch glatt ohne seelische Schäden überlebt, dass die Tasche nicht täglich zum Outfit passte ;-)))!

Kommentare

yogiela hat gesagt…
Da stimm ich dir voll zu.
Ich hab gerade heute gehört, dass die 9-Jährige Tochter schon 20 Taschen besitzt. Ist das möglich.
Da darf ich ja gar nicht erwähnen, dass ich nicht einmal eine Handvoll besitze.
Aber es geht mir deswegen nicht schlecht und meinen Kinder fehlt es auch an nichts.
Aber ich finde nicht die Kinder, die Eltern übertreiben es maßlos, und dann lässt es sich nicht mehr stoppen. Liebe Grüße Elfi
Anonym hat gesagt…
Wie praktisch, wenn man dann nähen kann. ;-)
Aber mal im Ernst:
Da haben doch eher die Eltern als das Kind den Schaden.

Viele Grüße
Sandra
Verena hat gesagt…
Hallo Elfi!

Ich sag es nur ganz leise: Ich besitze genau zwei Handtaschen. Eine größere für alle Tage und eine kleine für schickere Anlässe. Ich hasse Handtaschen, aber für den ganzen Weiberkram sind sie eben unerlässlich. Deswegen habe ich genau eine im Dauergebrauch und die wird möglichst preisgünstig ersetzt, wenn sie kaputt ist, denn ich mag da nicht Unmengen an Geld ausgeben dafür.
LG Verena
yogiela hat gesagt…
Du sprichst mir aus der Seele :-)
Septembertraum hat gesagt…
Da habt ihr alle vollkommen recht, die Eltern haben den Schaden. Mein Sohn meinte neulich, alle aus seiner Klasse kriegen zu Ostern Geschenke. Meine Kinder tun mir ja leid aber UNSER Osterhase bringt nur Eier und Süßigkeiten.
Anonym hat gesagt…
ich schließe mich euch allen an! als meine söhne (jetzt 30+27) kinder waren, fing der wahnsinn schön langsam an, und ich konnte und wollte da nicht mithalten. sie haben damals aber schon nicht deswegen gejammert, und heute haben sie eine total vernünftige einstellung zu geld und finden es gut, wie es war! heute ist einfach irre - und für mich kein wunder, dass so viele junge menschen schon total überschuldet sind!

liebe grüße
die NÖ-Karin
PS: dein frühstücksset passt haargenau ins neue wohnzimmer!
Wienermädel + Co hat gesagt…
Na sicher muss man den Eltern, die der Werbung hörig sind, die Schuld geben! Kinder kommen nicht von selbst auf solche Ideen.
Ich besitze auch einige Handtaschen, die im Laufe eines langen Lebens :-) zusammenkamen, aber genau genommen ist fast immer die gleiche im Einsatz, schon wegen des lästigen Umräumens.

Liebe Grüsse

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Menschenmengen ...

Hallo 2017!