Den ganzen Vormittag ...

.. haben wir heute in diversen Möbelhäusern verbracht. Einen Teil der Zeit wendeten wir für ein gemütliches zweites Frühstück samt Prosecco auf - muss auch sein dürfen ;-).

Dann ging es aber darum, eventuell neue Möbel für das Wohnzimmer auszusuchen. Fündig wurden wir nicht. Ideen kamen einige mit nach Hause. Keine Ahnung, was davon umgesetzt werden wird.
Fakt ist: Der Melanboden im Wohnzimmer ist kaputt und muss dringend erneuert werden. Der jetzige riesige Schrankverbau mit integriertem Bett steht auf dem Boden und müsste also sowieso abgebaut werden. Da wir das Klappbett nicht mehr benötigen, bietet sich an, neue Möbel für mehr Stauraum (an Platz mangelt es hier IMMER!!) zu kaufen. Und genau da liegt der Hund begraben: denn die aktuelle Möbel-Mode ist so, dass alles sehr offen ist. Viele Regale, Vitrinen, aber kaum Schränke, in denen man viel Kram unterbringt. Die Modelle, die solche Schränke im Programm haben, sehen nicht unbedingt so aus, dass ich in Begeisterung ausbreche. Also null Ahnung, wofür wir uns entscheiden.
Und dann ist da noch die Frage: Wenn schon das Zimmer leer ist, wird natürlich neu ausgemalt und die uralten Tapeten müssen weg. Soll man dann gleich auch noch die 25 Jahre alten Fenster und die Balkontüre erneuern oder lieber doch nicht?? Fragen über Fragen ...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Menschenmengen ...

Hallo 2017!