Zwetschken-Rotwein-Marmelade

Heute Vormittag wurden wieder Zwetschken verarbeitet und nun habe ich beschlossen: Es ist genug. 17 Gläser Zwetschken-Rotwein-Marmelade haben wir gemacht. Sie schmeckt sehr lecker! Die restlichen, schon geernteten Zwetschken werden verschenkt, für Kuchen verwendet oder roh gegessen. Einen Zwetschkenkuchen habe ich auch grade eben gebacken. Wer so viele Zwetschken entkernt, bekommt als "Belohnung" schön verfärbte Hände und Fingernägel. Da helfen auch alle guten Tipps aus dem Internet, wie z.b. Zitronensaft nicht wirklich. Da muss ich leben damit ;-).

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Menschenmengen ...

Hallo 2017!