In der Hoffnung.. .

... dass hier jemand vorbeiliest, der Abhilfe weiß, zeige ich auch hier ein Bild, wie ein Großteil meines Rosengartens aussieht - wir hatten Besuch von Rehen :-(((. Unser nur 1 m hoher Zaun ist kein Hindernis, was mich ja nicht stören würde, wenn sie sich nicht über meine schönen und zum Teil auch teuren Rosen hermachen würden!!! Die jungen Triebe und leider auch die Knospen scheinen anscheinend besonders zu munden :-(.

Die Option, einen höheren Zaun zu errichten, fällt weg, weil unser Grundstück riesig ist und wir erst im letzten Sommer den jetzigen Zaun aufgestellt haben. Vielleicht hat ja jemand andere Ratschläge??

Kommentare

Fredda hat gesagt…
Och Herm ... das ist ja echt blöd!
Leider habe ich keinen Tip für Dich, aber wenn mir was unterkommt sage ich Dir bescheid.
Liebe Grüße, Fredda
Anonym hat gesagt…
Hallo Verena, wir hatten vor Jahren das gleiche Problem. Ein Jäger sagte uns wir sollten beim Friseur die abgeschnittenen Haare holen. Und sie auf die Erde streuen. Haben wir gemacht, die Rehe sind verschwunden.
Vielleicht probiertst du das mal aus.

Viel Glück
Hildegard
Verena hat gesagt…
Hallo Hildegard!

Vielen Dank für den Tipp! Ich probiere jetzt einfach mal alles aus, denn mein Rosenliebhaber-Herz blutete bei dem Anblick der angenagten Schätzchen!
Liebe Grüße
Verena

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Hallo 2017!

Tulpen II