Lecker!


Das Wetter hier lässt immer noch sehr zu wünschen übrig. Also musste ein Frustkuchen her. Vormittags gebacken, grade eben gekostet und für lecker befunden vom Sohn und von mir. Ein kleines Probier-Stück hab ich mir auch geleistet trotz Abnehmen (4 kg habe ich schon geschafft!!).

Für alle, die nun Gusto bekommen haben, hier das Rezept:

Bananen-Nuss-Kuchen:

Zutaten:
4 Eier
170 g weiche Butter
70 g Staubzucker
1 P. Vanillinz.
150 g Bananen (geschält und sehr reif)
50 g geriebene Walnüsse
80 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver

Zubereitung:
Eier trennen. Eiklar mit einem Teil des Staubzuckers steif schlagen.
Bananen gut pürieren, mit Eidotter, dem restlichen Zucker, Vanillinzucker und Butter vermengen.
Geriebene Nüsse und Mehl nach und nach beigeben.
Zum Schluss Eischnee unterheben.

In eine Rehrückenform füllen und bei 180° 45-50 Min. backen.

Auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Schokoglasur überziehen.

Ich habe die Endfertigung etwas geändert und unter die Schokoglasur Ribiselmarmelade gestrichen, damit der Kuchen nicht allzu süß ist. Und was soll ich sagen - mmmmhmmmmmmmm :-)!
Fazit: Rasch gebacken, lecker und gut für den Transport in den Garten geeignet für eventuelle Besuche im Sommer - FALLS das Wetter endlich mal besser wird!!

Kommentare

Ina hat gesagt…
Mmmmhhh da läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Ich liebe Banankuchen und dieses Rezept werde ich bald nachbacken. Ich wünsche dir daß das Wetter bei euch bald besser wird. Bei uns ist es zwar auch nicht wirklich "Gartenfreundlich" aber immerhin trocken und sogar die Sonne läßt sich ab und zu blicken.
Liebe Grüße Ina
Moni hat gesagt…
Schon gespeichert :-))

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Hallo 2017!

Tulpen II