Heute vormittag in der Stadt

Draußen ist der erste Nebel, naja eher Hochnebel, aber es herbstelt, auch wenn die Temperaturen noch sehr mild sind.
In die Stadt spaziert bin ich trotzdem, auch ohne Sonne. Zuerst musste ich unbedingt in den Handarbeitsladen, denn da habe ich mir das neueste Rico-Heft weglegen lassen, sobald es eintrifft und nun ist es endlich da. Da werde ich wahrscheinlich heute noch starten mit einem Motiv draus.


Beim Bummel über den Hauptplatz habe ich entdeckt, dass da grade irgendein Spezialmarkt ist und war vom Stand eines aus Slowenien stammenden Ausstellers hin und weg. Das war ein Paradies für alle, die Sachen aus Holz gerne mögen - es gab alles, was das Herz begehrt. Körbe, Schemel, Puppenbetten, Vogelhäuser, Gerätschaften für den Garten, usw...Nur mit viel Mühe konnte ich mich trennen ohne etwas zu kaufen.
An den Blumenständen auf dem Marktplatz sieht man auch schon deutlich, dass der Herbst ins Land gezogen ist - Stiefmütterchen, Erika und Co überwiegen. Es wird ja auch nicht mehr lang dauern, bis es die ersten Kränze für Allerheiligen zu kaufen gibt.
Und dann hatte ich noch ein witziges Erlebnis beim Betreten eines Drogeriemarktes. Vor mir war ein älterer Herr (also noch älter als ich ;-) und er hielt die Türe für mich auf mit den Worten "Bitte sehr, mein Fräulein!" Ich war etwas verblüfft, denn erstens hört man diese Anrede heute kaum mehr noch, zweitens - so dachte ich - bin ich über das Fräulein-Alter doch schon etwas hinaus ;-). Bei Wikipedia habe ich mich nun schlau gemacht und angeblich war das bis in die 70er-Jahre die Bezeichnung für unverheiratete Frauen, egal wie alt sie waren. Wie auch immer - ich fands witzig und musste doch etwas schmunzeln.

Kommentare

Seelennahrung hat gesagt…
Na bitte Fräulein Stickfee (auch wenn ich weiß das nur das zweite zutrifft *lach*)!!

LG
Sonja
yogiela hat gesagt…
Ist doch schön, als Fräulein wahrgenommen zu werden.
man fühlt sich doch gleich ganz jung. :-))
lg Elfi

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Menschenmengen ...

Hallo 2017!