Ich hab's getan!


Und mit dem Stricken begonnen, nachdem mir meine Mutter und Moni am letzten Wochenende beim Aufrollen der Wolle geholfen haben. Und heute habe ich nach geschätzten 15 Jahren wieder mal Stricknadeln zur Hand genommen und mit dem Rückenteil der geplanten Trachtenweste begonnen. Nun bin ich gespannt, was mein Rücken und mein Nacken zu dieser Tätigkeit sagen werden. Ich werde auf alle Fälle nicht zu exzessiv stricken, sondern auf höchstens eine Stunde täglich beschränken - das nehme ich mir jetzt zumindestens mal vor ;-)!

Kommentare

Moni hat gesagt…
Na da bin ich ja mal gespannt, ob du diesen guten Vorsatz einhalten kannst ;-)
Seelennahrung hat gesagt…
Und ich bin auf die Trachtenjacke gespannt, die zu zaubern wirst!

Danke sehr für Deine Mithilfe beim Hintergrund. Ich hoffe aber auch jetzt noch auf weitere Besuche von Dir, auch wenn der Hintergrund jetzt nicht mehr weiß ist *Kulleraugenklimperklimper*!

Auf alle Fälle ein ganz entspanntes Strickwochenende und liebe Grüße
Sonja
mukika hat gesagt…
Na, dann viel Spaß beim stricken, ich drücke die Daumen, dass der Rücken und der Nacken mitspielen
Marion hat gesagt…
Ich denke, Du musst auf jeden Fall aufpassen, dass Du nicht so lange in derselben Haltung bleibst. Und auf Rundnadeln strickst Du ja, oder? Bei den langen starren Dingern hat man am Reihenbeginn und am Reihenende aussen zu viel Gewicht.Musst dann immer mal ein Bild zeigen! LG Marion

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bis auf einige Kleinigkeiten ...

Hallo 2017!

Tulpen II